Kategorien
Fussbodenheizung Massivholzdiele Parkett Parkett Verlegen

Massivholzdielen & Heizperiode

Wie verhält sich eine Massivholzdiele während der Heizperiode?
Worauf muss man im Winter achten? Ist eine Massivholzdiele für die Verlegung auf Fußbodenheizung geeignet? Wie sorgt man für ein vernünftiges Raumklima um überdurchschnittliche Fugenbildung zu vermeiden?Grundsätzlich sind MassivholzdielenHochwertig, ökologisch, natürlich! Die Wildbrett Massivholzdiele in Eiche - für Puristen! Die Massivholzdiele wird aus einem einzigen Stück Rohholz gefertigt. Jede Massivholzdiele ist ein unverfälschtes Naturprodukt! Wildbrett Massivholzdielen werden mit einer hochwertigen, strapazierfähigen Naturöl-Oberfläche veredelt. Die Massivholzdiele Eiche eignet sich nicht nur für den Wohnbereich, sondern auch ganz besonders für stark strapazierte gewerbliche Bereiche. (speziell in Holzart Eiche) für die Verlegung auf einer Warmwasser-Fußbodenheizung optimal geeignet!

Worauf sollte man beim Kauf und der Verlegung einer Massivholzdiele achten?

  • Hochwertige Qualität! Die Fertigung einer Massivholzdiele erfordert großes technisches Know-How. Neben der Auswahl der richtigen Rohware und einer paßgenauen Fertigung spielt auch eine schonende Holztrocknung und die richtige Lagerung eine große Rolle!
  • Der richtige Parkettkleber! Massivholzdielen sollten unbedingt mit hochwertigen, für Massivdielen geeigneten Parkettklebern verklebt werden. Je nach Format und Beanspruchung sind entweder 1-komponentige, lösemittelfreie, hartelastische, PU-Parkettkleber mit hoher Scherfestigkeit oder schubfeste 2-Komponentige PU-Kleber mit hoher Endfestigkeit sind zu empfehlen. (Abhängig vom jeweiligen Massivdielen-Format, Untergrund usw..)
  • Professionelle Verlegung! Vor der Verlegung „muss“ der Estrich mittels CM-Messung vom Profi gemessen werden, und nach allgemein gültigen Richtlinien „trocken“ sein! Bei Heizestrichen „muss“ der Estrich fachgerecht ausgeheizt sein; der Verleger muss sich das „Ausheizprotokoll“ übergeben lassen! Wichtig ist auch die richtige Lagerung und eine mehrtägige Aklimatisation der Massivholzdielen vor der Verlegung. Estrich-Unebenheiten müssen mit geeigneten Spachtelmassen ausgeglichen werden; anschliessend kann mit der Verlegung der Massivholzdielen begonnen werden.

Worauf sollte bei Massivholzdielen während der Heizperiode geachtet werden?

  • Gesundes Raumklima! Holz ist hygroskopisch und passt sich an das Raumklima an! Bei Untertrocknung „schwindet“ Holz; bei hoher Raumluftfeuchtigkeit „quillt“ Holz auf! Durch das „Quell- und Schwindverhalten“ von Holz tendieren Massivholzdielen wie auch jeder andere Parkett-Typ während der Heizperiode zu Fugenbildung, welche sich in den warmen Jahreszeiten wieder verringert oder ganz verschwindet. Hochwertige Massivholzdielen werden bei der Produktion auf ein durchschnittliches Raumklima von ca. 50% bis 60% relative Luftfeuchtigkeit abgestimmt. Während der Heizperiode sollten diese Werte eingehalten, bzw. nicht längerfristig unterschritten werden. Zu starke Untertrocknung von Massivholzdielen (bzw. Echtholz-Parkett generell) kann zu massiver Fugenbildung, Rissbildung oder Schüsselung führen! Mit Luftbefeuchtungsgeräten, Zimmerpflanzen usw.. lässt sich das Raumklima auf gutem Niveau halten.
  • Regelmäßige Wischpflege! Natürlich geölte Massivdielen sollten zur Unterhaltsreinigung regelmäßig mit Holzbodenseife gewischt werden. Während der Heizperiode unterstützt zusätzliche Wischpflege das Raumklima positiv!