Kategorien
News & Trends

Neu in Szene gesetzt – Altholzböden verleihen Räumen Wärme und den Charme vergangener Tage

Wer seinem Zuhause eine ganz besondere Wohnatmosphäre schaffen möchte, kann dies mit Altholzböden und –platten realisieren. Die bis zu 200 Jahre alten Hölzer strahlen Wärme und den Charme vergangener Tage aus. Neu in Szene gesetzt geben sie jedem Einrichtungsstil ihre ganz individuelle Note.

Besonders gerne wird Altholz als Kontrast zu modernen Einrichtungsstilen eingesetzt, bei denen viel Glas und glatte Oberflächen vorherrschen. Altholzböden- und platten werden mit großem Fachwissen in Manufakturarbeit hergestellt und zu Dielen und Vertäfelungen verarbeitet oder im Möbelbau eingesetzt. Dafür werden Holzböden, Balken und Holzverschalungen alter Almen und Bauernhäuser sorgsam abgetragen, und wieder zu einem neuen Produkt aufbereitet. Gebrauchsspuren wie Holzdübel, ausgebrochene Äste, Verfärbungen, Kratzer und Wurmlöcher bleiben erhalten. Bei den Altholzdielen verstärkt zudem die Verlegung als Großformatdiele in gemischten Breiten und Längen die Natürlichkeit des Materials. Jede Holzdiele ist ein Unikat und wird extra auf Bestellung gefertigt. Die Dielen sind in den Varianten Fichte-Tanne, Eiche oder Kastanie entweder roh belassen oder geölt sowie in verschiednen Oberflächenbearbeitungen erhältlich. Bei den Altholzplatten aus Fichtenholz besteht die Auswahl zwischen fünf verschieden Oberflächen. Besonders markant wirken die sonnenverbrannten und die über die Jahre von Wind und Wetter gezeichneten und dadurch ergrauten Hölzer. Fest steht: Das unverwechselbare Aussehen von Altholzdielen und -platten zeugt von einer lebhaften Geschichte und macht sie so in jedem Wohnraum zum Blickfang. Mehr Informationen unter www.parkett-agentur.at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.