Kategorien
Parkett Pflege Pflege von Massivholzdielen

Pflege und Werterhaltung von Massivholzdielen

Grundsätzlich muss bei „Parkett auf Fußbodenheizung“ erwähnt werden, dass bei absolut jedem Parkett-Typ auf raumklimatische Bedingungen geachtet werden muss. Extreme Feuchtigkeitseinflüsse wie zum Beispiel durch zu hohe Estrichrestfeuchte, oder extreme Untertrockung während der Heizperiode durch zu wenig Befeuchtung, oder durch falsches Heizverhalten, können bei jedem Parkett-Typ zu den typischen Erscheinungsbildern wie Wölbungen, Schüsselungen, Überzahnbildung, Fugenbildung, Trocknungsrisse usw. führen… Es muss auch erwähnt werden dass „die Verwendung von Mehrschichtparkett“ kein Freibrief für extrem trockenes Raumklima ist! Dieser Eindruck wird dem Verbraucher leider sehr oft beim Verkaufsgespräch vermittelt; meist weil der Verkaufsabschluss im Vordergrund steht, oder dem Verkäufer einfach die Fachkompetenz fehlt! Die meisten Mehrschicht-Parkettböden sind für die Verlegung auf „Warmwasser-Fußbodenheizung“ geeignet; auf ein vernünftiges Raumklima muss allerdings ebenso geachtet werden. Vergleicht man zum Beispiel 2-Schicht Fertigparkett auf HDF-Trägermaterial mit einer hochwertigen, fachgerecht eingebauten Massivholzdiele, so würden die meisten Experten ohne Zögern der Massivholzdiele in Eiche den Vorzug geben! Fazit: Eine hochwertige Massivholzdiele in Eiche ist ebenso für die Verlegung auf Warmwasser-Fußbodenheizung geeignet wie hochwertiges Mehrschichtparkett! Zur Werterhaltung muss bei allen Parkett-Typen auf Raumklima & Pflege geachtet werden!

Zurück zur Massivholzdiele Eiche. Neben der fachgerechten Verlegung und der Verwendung von hochwertigen Materialien, ist auch die Werterhaltung der Naturholzdiele durch die richtige Pflege ein ganz wesentlicher Punkt. Die optimale Pflege einer Massivholzdiele in Eiche mit Naturöloberfläche sieht folgendermaßen aus:

Die Warmwasser-Fußbodenheizung sollte keine Oberflächentemperaturen über 25C° erzeugen; die Raumtemperatur durchschnittlich ca. 20C° nicht wesentlich überschreiten. Bei größeren Glasflächen sollte auf ausreichende Beschattung geachtet werden; speziell bei dunkleren Holzarten wie Räuchereiche usw.. kann starke Sonneneinstrahlung in Kombination mit Fußbodenheizung zu Oberflächentemperaturen über 50C° führen. Dass diese Umstände; sollten sie permanent auftreten, eine starke Untertrocknung einer Naturholzdiele zur Folge hätten, liegt in der Natur der Sache!

Es ist zu empfehlen während der Heizperiode mit einem hochwertigen Luftbefeuchtungsgerät für ein „gesundes Raumklima“ zu sorgen. Absolut zu empfehlen sind zum Beispiel Luftbefeuchtungsgeräte basierend auf der Methode der Kaltverdunstung, wie das Model Venta LW 44 Plus. Während der Heizperiode kann mit einem hochwertigen Luftbefeuchtungsgerät das optimale Raumklima durchaus gehalten werden. Der optimale Wert liegt bei durchschnittlich 50% bis 60% relativer Luftfeuchtigkeit. Das Luftbefeuchtungsmodel muss dem Raumvolumen angepasst sein! Zu starkes, permanentes Lüften im Winter kann zu zusätzlicher Austrocknung führen; da vorhandene Feuchtigkeit nach außen entweicht. Stoßlüften ist zu empfehlen! Einflüsse wie Zimmerpflanzen, ein Wäscheständer mit frisch gewaschener Wäsche, Feuchtigkeit aus dem Badezimmer, Kochdunst aus der Küche usw.. fördern zusätzlich ein „gesundes“ Raumklima.

Regelmäßige Wischpflege mit Holzbodenseife. Während der Heizperiode sollte die MassivdieleDie Wildbrett Massivholzdiele bietet Haltbarkeit für Generationen. Die hochwertige Massivholzdiele wird aus einem Stück Rohholz gefertigt; das Rohmaterial stammt aus den besten Wuchsgebieten Europas! Die Wildbrett Massivholzdiele ist geeignet für höchste Beanspruchung und wird vollflächig verklebt. Speziell die Massivholzdiele in Eiche ist für die Verlegung auf Fussbodenheizung optmial geeignet. mit Naturöloberfläche ein- bis zwei-wöchentlich „nebelfeucht“ mit Holzbodenseife gewischt werden. Zum einen um der natürlich geölten Parkettoberfläche Feuchtigkeit zuzuführen; zum anderen wirkt sich die regelmäßige Wischpflege des Holzbodens auch positiv auf das Raumklima aus, da geöltes Holz diffusions-offen ist und die Feuchtigkeit auch wieder an die Umgebung abgibt. Eine Naturholzdiele verträgt auch mehrmalige nebelfeuchte Wischpflege täglich! Die Wischpflege mit Holzbodenseife führt der Naturbodenoberfläche auch wichtige Inhaltsstoffe zu, welche die Strapazierfähigkeit des Bodens erhöhen.